Das Team

 

Dr. Thiele IT-Beratung
Darmstädter Str. 53
64354 Reinheim

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung:

     f.thiele@dr-thiele.it

oder

    +49 06162 1052

oder nutzen Sie unser      Kontaktformular

Downloads

Websites

Aktuelles

An dieser Stelle möchten wir Sie über bestimmte Termine und Ereignisse informieren, die aus unserer Sicht wichtig sind zu verfolgen, dabei sind die neuesten Einträge an oberster Stelle. Gleichzeitig sollen diese Einträge auch aufzeigen, wie sich selbst die Consultingfirma aufstellt. Sollten Sie Informationsbedarf zu dem einen oder anderen Eintrag verspüren, so können Sie sich gerne auch an uns wenden.

IT-Sicherheit in den aktuellen Wahlprogrammen

21.09.2017 11:23/FT

Am kommenden Sonntag, dem 24.09.17 ist Bundestagswahl! Allen, die sich kurz vorher noch darüber informieren wollen, welche Positionen die großen Parteien zum Thema IT-Sicherheit vertreten, sei die vergleichende Synopse von TeleTrusT, dem Bundesverband IT-Sicherheit, empfohlen. Die Kollegen haben die Wahlprogramme zu Aussagen nach z.B. IT-Sicherheit als politische und staatliche Aufgabe, Meldepflichten bei IT-Sicherheitsvorfällen, Digitale Souveränität, Verschlüsselung, Staatstrojaner und Anbieterhaftung (für mangelnde IT-Sicherheit) untersucht und diese einander gegenübergestellt. Teilweise gibt es hier doch recht unterschiedliche Vorstellungen. Für bislang noch unentschlossene Wähler vielleicht der entscheidende Ausschlag, aber auch für alle anderen durchaus lesenswert! Hier geht es zur Synopse von TeleTrusT: https://www.teletrust.de/fileadmin/docs/publikationen/Bundestagswahlprogramme/2017-BT-Wahl_TeleTrusT-Auswertung_Wahlprogramme_der_Parteien_zu_IT-Sicherheit.pdf

Beste Grüße,

Ihr „Security-Doc“ Dr. Frank H. Thiele

 

Forensik-Prüfungen bestanden

26.07.2017 13:10/FT

Zwei Mitarbeiter der Dr. Thiele IT-Beratung, Herr Gregor Oelze und Herr Dr. Frank Thiele können sich ab sofort PC Forensic Professional Certified Experts nennen. Für die beiden Herren ist das Darknet nun gar nicht mehr so dunkel, denn von hier aus werden die meisten Angriffe durchgeführt. Weitere Schwerpunkte, die nun in die Praxis umgesetzt werden, sind die Forensischen Verfahren, also das Handwerkszeug eines jeden Forensikers. Ziel des Forensikers ist die Aufklärung dubioser Sachverhalte, ob am eigenen Arbeitsplatz oder durch äußere Eindringlinge, um so den/ die Übeltäter Dingfest zu machen und die Ergebnisse so aufzubereiten, dass diese gerichtsfest jeglicher Überprüfung standhalten. An dieser Stelle herzlichen Dank an Herrn Thomas Wittmann, der mit seiner großen Erfahrung uns diese Themen so klar darlegen kann, dass eine Umsetzung direkt gegeben ist. 

 

Aber hiermit noch nicht genug, beide Herren unterziehen sich nach zusätzlichen Anstrengungen einem weiteren Prüfungsgebiet, der Netzwerk-Forensik, ein recht innovatives Gebiet mit einem riesigen Anwendungsbereich. Wir werden in einem späteres Post näheres berichten.

 

Dr. Thiele arbeitet an Datenschutz-Zertifizierungsrichtlinie des VdS mit

20.07.2017 15:30/KR

Ein sehr spannendes Projekt mit profilierten Kollegen unter Leitung von Mark Semmler: Die VdS Schadenverhütung GmbH lässt nach der VdS-Cyberrichtlinie 3473 nun von Datenschutz- und Cyber-Experten eine Richtlinie zum Datenschutz erarbeiten. Ziel ist, Unternehmen und Institutionen eine Zertifizierung für den internen Umgang mit den gesetzlichen Datenschutz-Vorgaben anzubieten, eine Maßnahme, die auch von den Datenschutz-Aufsichtsbehörden als sinnvoll und zielführend eingeschätzt wird. Der Austausch mit den Kollegen und die vertiefte Mitarbeit an einzelnen Kapiteln der zukünftigen Richtlinie sind sehr interessant, herausfordernd und lehrreich. Und die Mitarbeit im Projekt macht Dr. Thiele eine Menge Spaß. Grundinfos zum Projekt finden Sie hier https://m.pressebox.de/boxid/861034#, zum aktuellen Sachstand werden Sie gerne weiter auf dem Laufenden gehalten.

 

Deutsche IT-Chefs unterschätzen IT-Risiken

14.06.2017 11:24/KR

„Im Vergleich zu Frankreich und Großbritannien werden die Mitarbeiter in Unternehmen hierzulande am wenigsten zu IT-Sicherheitsrisiken geschult, Sicherheitsstrategien am seltensten überprüft. Gleichzeitig fühlen sich deutsche IT-Teams am sichersten – 95 Prozent der IT-Verantwortlichen sind davon überzeugt, dass die Sicherheitsstrategie ihres Unternehmens stets auf die neuesten Angriffe vorbereitet sei.“ (Intel Security)

Die Studie von Intel Security ist jetzt genau zwei Jahre alt. An den festgestellten Erkenntnissen und Einstellungen bei Geschäftsführern und IT-Leitern scheint sich aber leider nicht viel geändert zu haben. Deshalb mein Appell: Mut zum Check! Es gibt bei einer IT-Sicherheitsüberprüfung nichts zu verlieren, dafür aber eine Vielzahl von interessanten Einsichten und „Aha-Augenblicken“ zu gewinnen.

Sie scheuen den Aufwand? Im Rahmen eines Vormittags teste ich mit Ihnen/ Ihrem IT-Team gemeinsam Ihr EDV-System auf Herz und Nieren und Sie erhalten einen aktuellen Statusbericht, der die Grundlage für Ihre nächsten IT-Sicherheitsmaßnahmen ist.

Sie befürchten hohe Kosten? Nutzen Sie unser zeitlich begrenztes Angebot „IT-Check“ mit obengenannter Leistung und persönlicher Betreuung für unschlagbare 490 Euro zzgl. MwSt.

Nutzen Sie Ihre Chance jetzt! Nur noch wenige freie Termine im August und September 2017, melden Sie sich gleich an unter f.thiele@dr-thiele.it oder telefonisch unter 06162 1052 oder stellen Sie mir zuvor unverbindlich Ihre ersten Fragen. Ich freu mich auf Sie und über Ihren Mut zum Check!

Ihr „Security Doc“ Dr. Frank H. Thiele     

 

Seminar Kirchheimer Kreis

13.04.2017 18:10/FT

Die IT-Sachverständigen-Kollegen des Kirchheimer Kreises haben sich am 31.03.2017 zu einem Experten-Austausch und für die Weiterbildung zu einem spannenden Forensik Seminar in Ihringen, bei Freiburg, getroffen. Der Forensik-Experte Thomas Wittmann hat nicht nur einen Überblick über die heutigen Methoden gegeben, sondern konnte auch aktuelle Fälle live nachvollziehen und im Wesentlichen demonstrieren. An dieser Stelle herzlichen Dank an Thomas Wittmann, der es mit viel Power, Wissen und in einer freundlichen Art geschafft hatte, dass nach dem Seminar alle Kollegen "platt" waren.

 

Auszeichung für das Projekt HOLISTIK

27.03.2017 11:34/FT

Wir sind stolz und sagen Danke für die Vergabe des Innovationspreises-IT im Bereich Consulting für das Projekt HOLISTIK durch die Fachjury Initiative Mittelstand mit der Auszeichnung Best of 2017. Weitere Informationen finden Sie in dem Beitrag auf diesen Seiten.

 

Rückblick auf die IT&Media 2017 in Frankfurt am Main

26.02.2017 17:25/FT

Es war ein ganz besonderer Tag auf der Messe mit enormen Vorbereitungen im Vorfeld, jedoch eine gewisse Entspanntheit am Messetag. Vielen Dank für die vielen Helfer im Vorder- als auch im Hintergrund. Wir waren teilweise mit 5 Personen beschäftigt, Fragen zu beantworten, zu beraten und vor allem unser neues Projekt vorzustellen, das Projekt HOLISTIK. Dieses Projekt, eine ganzheitliche Betrachtung der IT-Security, ist auf der Messe mit viel Beifall nach meinem Vortrag bedacht worden, so dass auch wir eine gewisse Sicherheit empfinden, auf der richtigen Spur zu sein. Weitere Informationen finden Sie auch in einem Beitrag auf diesen Seiten.

 

R+V lädt zum Informationstreffen ein

07.02.2017 10:00/FT

Die an einer Zusammenarbeit mit der R+V geladenen IT-Firmen konnten sich an diesem Tag über die weitere Vorgehensweise informieren. Grund des Treffens war der Wunsch nach Unterstützung für derjenigen R+V-Kunden, die sich für eine Cyber-Risk Versicherung interessieren oder diese bereits abgeschlossen haben. Damit wird sichergestellt, dass bei einem IT-Problem schnelle Hilfe zur Stelle ist, wenn die eigene IT-Administration nicht mehr weiter kommt.

Sowohl die GSG GmbH als auch die Dr-Thiele IT-Beratung erhalten jeweils einen Rahmenvertrag für sofortige Hilfe.

 

IT&Media am 23.Februar 2017 in Frankfurt

17.01.2017 14:10/FT

Ab heute erscheint unter dem Link der Messeleitung http://www.itandmedia.de/interviews.html ein Interview zu diesem Thema, welches sich auch auf einer unserer Websites befindet, z.B. hier. Mit diesem Interview können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen, was Sie bei der Messe erwartet. Mein Vortrag findet um 15:30 Uhr auf Bühne 4 statt. Als Referent verfüge ich über ein kleines Kontingent an Freikarten im Wert von 69 Euro pro Tagesticket, das ich gern an Sie weitergeben möchte. Melden Sie sich bei Interesse einfach formlos per Mail oder telefonisch unter 06162 1051.  

 

30.11.2016 19:01/FT

Safety first! Datenschutz, IT-Kriminalität und Notfallmanagement, das ist das Thema des Vortrages bei der IT&Media in Frankfurt am 23. Februar 2017. In diesem Vortrag geht es um Cyber-Bedrohungen, die die  Unternehmensexistenz gefährden, Mangel- oder fehlerhaften Datenschutz, Hackerangriffe und IT-Notfälle, die im Ernstfall teuer zu bezahlen sind. So kann ein modulares IT-Sicherheitssystem die Risiken erkennen und Ihr Unternehmen angemessen und wirtschaftlich schützen.

Sicherlich auch ein interessantes Thema für Sie mit proaktiven Aussichten für Ihr Unternehmen, Dieser Termin sollte schon jetzt in Ihren Kalender geschrieben werden. Sie finden uns auch am Stand D4 bei unserem Partnerunternehmen GSG GmbH. Alles weitere finden Sie direkt auf der Webseite IT&Media.

 

 

Sicherheitssymposium im Kloster

22.11.2016 17:16/FT
Am 21. und 22. November hat die DWT zusammen mit der Konrad-Adenauer Stiftung ein Sicherheits-Symposium im Kloster Eberbach unter der Leitung von Jörg Dreger ausgerichtet. Die Themen reichten von Sicherheitsstrategien bei der Bundeswahr über die Schilderung und Erkennungsmöglichkeiten von Attentätern bis hin zu einer fast paranoiden Darstellung des aktuellen Sicherheitsstandes der Republik. Die Erkenntnis ist ausgesprochen - wir haben die Kontrolle über das Internet verloren. Um so erschreckender ist die Erkenntnis, dass es immer noch in vielen Bereichen um das Sicherheitsbewusstsein fehlt. Dabei sind die ersten Schritte doch so einfach; richtige Firewall (ohne Backdoor), sichere Passwörter und Klassifizierung von Dokumenten gepaart mit einer Multilevel Zugangskontrolle (Stichwort: Bell LaPadula).

 

Herbst-Seminar des Kirchheimer Kreises

16.10.2016 19:10/FT
Der Kirchheimer Kreis veranstaltet jedes Jahr mindestens 2 Seminare, im Frühjahr und im Herbst. Die Seminare sollen in erster Linie der Weiterbildung der zertifizierten EDV-Sachverständigen und Datenschutzbeauftragten durchführen. Als Vorstandmitglied des Kirchheimer Kreises ist Dr. Thiele für die Gestaltung und Organisation der Seminare verantwortlich. Das Herbst-Seminar wird diesmal in Niedernberg, bei Aschaffenburg, am 28. und 29. Oktober 2016 durchgeführt. Der erste Tag befasst sich mit Datenschutzthemen unter anderem mit einem Vortrag über das Standard Datenschutzmodell von Martin Rost, ULD, der zweite Tag mit IT-Themen. Hierzu referiert u.a. Herr Hilmar Stock, Serview, über den Einsatz von ITIL in Unternehmen; sicherlich wieder spannende zwei Tage.

 

Rezertifizierung ohne Probleme bestanden

15.10.2016 14:30/FT
Jedes Jahr wird von der Zertifizierungsstelle geprüft, ob die Voraussetzungen für eine ordentliche Tätigkeit als EU-Zertifizierter Sachverständiger DIN EN ISO/IEC 17024 für EDV und Systeme, als auch für den Datenschutzbeauftragten erfüllt sind. Dabei wird in erster Linie geprüft, ob anerkannte Weiterbildung in den zertifizierten Bereichen vorgenommen worden sind um jeweils den aktuellen Stand der Technik zu erreichen. Nach 5 Jahren ist jedoch eine Rezertifizierung mit entsprechenden Prüfungen notwendig. Diese Prüfungen sind von Dr. Frank H. Thiele bestanden worden, so dass erst wieder in 5 Jahren die nächste Rezertifizierung ansteht. Dr. Thiele darf somit sowohl als zertifizierter Sachverständiger Gutachten ausfertigen als auch als zertifizierter Datenschutzbeauftrage die Aufgaben im Bereich Datenschutz bei Firmen und Unternehmen wahrnehmen.

 

Datenschutztag 2016

10.09.2016 16:30 /FT
Der diesjährige Datenschutztag wurde von der Fa. Tacticx aus Geldern in Frankfurt am 08.09.2016 in Frankfurt mit Erfolg ausgerichtet. Das Seminar stand unter Motto Datenschutz meets Informationssicherheit. Dieses Thema ist natürlich dem sich in der Übergangszeit befindlichen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) geschuldet, in welchem die Datensicherheit gegenüber dem Datenschutz wesentlich mehr Gewicht bekommt. Vortragende waren u.a. Mitglieder der Datenschutzaufsicht und des Verfassungsschutzes.

 

14. Cyber-Sicherheits-Tag

04.09.2016 17:00 /FT
Dieses Seminar, am 01.09.2016 in Bayreuth, widmete sich der Thematik Versicherbarkeit von Cyber-Risiken. Die Ausrichtung dieser Seminarreihe wurde wieder durch das BSI vorgenommen und in Zusammenarbeit mit der dortigen IHK erfolgreich durchgeführt. Die Frage nach den Anforderungen an eine Cyberpolice kann sicherlich dieses Seminar noch nicht abschließend beantworten, obwohl einige klare Ansätze existieren, versicherungswürdige Voraussetzungen in Unternehmen zu etablieren, z.B. nach der VdS-Richtlinie 3473.

 

Seminar des Kirchheimer Kreises in Stralsund

04.09.2016 16:00 /FT
Im April 2016 fand das Frühjahr-Seminar des Kirchheimer Kreises, diesmal in Stralsund statt. Das 2-tägige Seminar richtete sich wieder an alle IT-Sachverständige des Vereins, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Fort- und Weiterbildung der Teilnehmer durchzuführen. Für alle zertifizierten IT-Sachverständige besteht die Notwendigkeit, in Ihrem Gebiet auf dem Laufenden zu bleiben. Als Vorstandsmitglied des Vereins ist Dr. Thiele für die Ausrichtung dieser Seminare verantwortlich. In Stralsund hat unser Mitglied Thoralf Pieper mitgeholfen, das Seminar zu gestalten, vielen Dank Thoralf. Das nächste Seminar steht im Oktober dieses Jahres an, wo, ist noch unklar.

 

IT&Media Darmstadt - Notfallplanung

02.03.2016 13:34 /FT
Wieder eines unserer Spezialthemen, über die wir auf der Messe an einem eigenen Stand informieren konnten. Unser eigentliches Thema war Notfallmanagement, welches nicht nur durch einen Vortrag erfolgreich begleitet werden konnte, sondern auch durch entsprechende Lichteffekte am Stand selbst. Zu dem Thema Notfallmanagement gibt es weitere Informationen, über die Sie hier oder hier verfügen können.

 

BSI Übungszentrum Netzverteidigung

25.11.2015 17:23 /FT
23 Teilnehmer aus dem IT-Security Umfeld haben sich zu einem Übungszentrum Netzverteidigung in Bonn getroffen. Im Auftrag des BSI vermittelte der Trainer Ralf Spenneberg die Grundlagen für Angriffe auf unterschiedliche Komponenten und Applikationen der heutigen IT und wie die Verteidigung hierauf einzurichten ist. Zur Verfügung stand eine virtuelle Umgebung u.a. eines kompletten Krankenhausnetzwerkes, welches mit Wolllust angegriffen werden konnte. Auf der andereren Seite versuchte die Gruppe der Verteidiger die Hackingangriffe so gut wie möglich abzuwehren - einmalige Erfahrungen, die man im normalen Alltag nicht ohne ausdrückliche Genehmigung erleben kann.

 

VdS-anerkannter Cyber-Security Berater

24.11.2015 13:21 /FT
Wie unter dem Eintrag VdS Cyber-Security nachzulesen ist, besteht ab sofort die Möglichkeit, eine gegenüber der ISO 27001 einfachere Security-Zertifizierung, speziell für KMUs zu erreichen. Für die Begleitung des Unternehmens zu diesem Erfolg, steht Ihnen Dr. Thiele als VdS-anerkannter Cyber-Security Berater zur Verfügung.

 

INDITOR ISO 27001

15.10.2015 14:00 /FT
Als Partner der Fa. Contechnet in Sehnde durfte Dr. Thiele die Ankündigung des neuen Produktes INDITOR in Hannover miterleben. Dabei handelt es sich um die Ergänzung der Notfallmanagement-Lösung INDART um ein ISO bzw. BSI-Modul. INDITOR ermöglicht somit die Planung, Umsetzung, Überwachung und stetige Verbesserung des Informationssicherheits-Managementsystems. Auf diese Art hat man die Informationssicherheit seiner Daten immer unter Kontrolle und ist Herr der Lage.

 

Notfallmanagement, Seminar und Workshop

14.04.2015 15:40 / FT
In Folge einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der Fa. ConTechnet ist in der letzten Woche ein mehrtägiges Seminar über die praxisnahe Erstellung eines Notfallplanes zu Ende gegangen. Das hierzu eingesetzte Tool ist Indart mit all seinen vielen Schnittstellen zur Übernahme von notwendigen Daten aus dem Netzwerk, der AD oder anderen Systemen. Der hieran angeschlossenen Workshop vermittelte die erschreckenden Auswirkungen einer Krise, wenn sie einen unvorbereitet trifft. Dabei ist es wertvoll zu erkennen, dass die Anforderungen an einen Krisenstab nicht nur betriebswirtschaftlicher Natur sind, sondern auch dermaßen stressbeladen, dass es äußerst sinnvoll ist, sich nicht nur deshalb mit dem Thema im Vorfeld auseinander zu setzen.

Es gilt nicht den alten Aberglauben zu pflegen, der eine Krise alleine durch Wegschauen vermeiden kann. Man erreicht damit genau das Gegenteil - man ist schlecht vorbereitet.

 

Cyber-Allianz lädt nach Dortmund ein

31.03.2015 11:50 / FT
Der Cyber-Sicherheitstag fand am 6. März in Dortmund unter dem Motto statt, Basismaßnahmen der Cyber-Sicherheit. Es war zu erkennen, dass zum einen die Sorglosigkeit beim KMUs Kopfschmerzen verursacht, zum andern, dass sich langsam eine gewisse Ohnmacht in der Scene breit macht. Wo man früher noch Viren jagen konnte, hat sich die Situation umgedreht, die Viren, Trojaner und andere Schadware jagen uns den Benutzer. "Klassische signaturbasierte Komponenten von Virenschutzprogrammen stoßen zunehmend an die Grenzen ihrer Wirksamkeit", BSI Lagebericht 2014.

Es ist gerade in der heutigen Zeit notwendig, Vorsorge zu betreiben, zu erkennen, was sind meine Kronjuwelen, wo sind die Schwachstellen im Unternehmen, diese zu erkennen und zu beseitigen. Ein weiteres großen Thema sind die als gefährlich bezeichnete Sicherheitslücken, die gepatcht werden müssen, was aber, wenn sich der Hersteller damit Zeit lässt?

Der nächste und somit der 9. Cyber-Sicherheits-Tag ist für den 16. Juni 2015 anberaumt und steht unter dem Motto MSS, Managed Security Services, und findet in Frankfurt statt. Ich freue mich schon darauf.

 

Vielen Dank für Ihren Besuch auf der IT&Media in Darmstadt

24.02.2015 18:01 / FT
Die Messe ist inzwischen vorbei und abgeschlossen. Ich möchte mich auch auf diesem Wege bei allen bedanken, die uns auf unserem Stand besucht haben und sich für uns und unsere Tätigkeiten interessierten. So konnten wir viel zur Aufklärung von Datenschutz und Datensicherheit beitragen. Gemeinsam mit unserer Partnerfirma ConTechNet konnten wir den Weg zu einem erfolgreichen Notfallplan erläutern. Für die Messe haben wir auch einige Dokumente erstellt, die Sie gerne bei uns abrufen können, sagen Sie uns einfach bescheid, für welches Thema Sie sich interessieren.

 

Wir laden Sie ein zur IT&Media

09.02.2015 09:13 / FT

Ich möchte Sie auf die größte IT-Management Veranstaltung im Rhein-Main-Gebiet hinweisen. Am 19. Februar findet zum 3. mal die IT&Media in Darmstadt statt - wir sind auf dem Stand 1S19 mit dem Thema Datenschutz und Datensicherheit vertreten. Hier erfahren Sie, wie Sie trotz Einsatz von Sicherheits-maßnahmen die Kosten in Ihrem Unternehmen senken können.

Parallel findet auch der FUTUREcongress statt. Im Rahmen dieser Konferenz haben Sie die Möglichkeit an über 30 Best-Practice Vorträgen zu 5 Wirtschaftsbranchen und 3 Querschnittsbereichen teilzunehmen. Hier erfahren Sie wie andere Unternehmen mit Hilfe von IT-Lösungen die aktuellen Herausforderungen ihrer Branche meistern. Dabei geht es nicht um Bits und Bytes sondern um die 4 Themen, die Sie als Entscheider tatsächlich interessieren:

  • Umsätze steigern,
  • Kosten senken,
  • Prozesse optimieren und
  • Werte sichern.

 

Das vollständige Programm finden Sie hier. Als Teilnehmer auf dem FUTUREcongress ist zudem für Ihre Verpflegung gesorgt.

Mit dem Code GS9823 erhalten Sie 30% Nachlass bei Ihrer Buchung für die IT&Media oder auch für den FUTUREcongress. Hier können Sie Ihre Tickets buchen.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen, erhalten Sie auf dieser Veranstaltung praktikable Antworten.

Als externer Datenschutzbeauftragter sichern wir nicht nur Ihr Unternehmen gegen verschiedene Gesetze in diesem Bereich ab, sondern vertreten Sie auch gegenüber der Datenschutzbehörde. Für die Sicherheit Ihrer Daten bieten wir Schwachstellenanalysen, Notfallkonzepte und Risikobewertungen. Ein für Sie hieraus resultierendes und gleichzeitig tragbares Sicherheitsniveau soll Ihre Daten und Ihr Unternehmen optimal schützen. Unsere Werkzeuge sind Managementlösungen wie Indart / Inditor oder Docusnap, als auch Metasploit für Penetrationstests. Auch sind Mitarbeiterschulungen und Audits ein wesentlicher Bestandteil unserer Bemühungen für ein sicheres Unternehmen.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright:
    Dr. Thiele IT-Beratung
    64354 Reinheim
    Darmstädter Straße 53
    Tel.: 06162 1052
    Fax: 06162 1055